Browsed by
Autor: cvdlippe

Karnevalsumzug Neuwied

Karnevalsumzug Neuwied

Auch in der Nachbarschaft waren wir noch unterwegs 🙂
Und Dank vieler Irlicher Zuschauer – sowie jeder Menge Irlich Schals – fast schon wie ein Heimspiel – sogar mit besser Wetter.

Getroffen und vorbereitet wurde sich natürlich noch gemeinsam in Irlich.

Dann ging es nach Neuwied und nochmal ab auf den Waagen, und Spaß beim Umzug haben.

Bevor es langsam hieß: Abschiednehmen vom Karneval und unseren tollen Waagen.

Karnevalsumzug Irlich

Karnevalsumzug Irlich

Natürlich DER Höhepunkt jeder Karnevals-Session.
Leider hatte es das Wetter nicht ganz so gut mit uns gemeint. Was unserer Stimmung und der der Zuschauer aber keinen Abbruch tat 🙂

Geleitet durch den Modernen Fanfarenzug Irlich ging es gemeinsam mit der Karnevalsgesellschaft Irlich, den Irlicher Möhnen und den „Family and Friends“ des Hofstaates zur Zugaufstellung.

Und endlich ging es auf unseren Waagen durch die Straßen Irlichs.

Höhepunkt beim Umzug, ganz klar, der Weiherplatz.

Leider schon rum … knapp 2,5 Std. später. 🙂 Toll war es 🙂

Karneval-Samstag – Sturm auf die Rathaus-Apotheke

Karneval-Samstag – Sturm auf die Rathaus-Apotheke

Zu Beginn unseres Straßenkarnevals gehört es natürlich, dass die Narren die Macht übernehmen.
Deshalb formierte sich die Irlicher Narretei am frühen Samstag Morgen für den Sturm auf die Rathaus-Apotheke.

Begleitet durch den Modernen Fanfarenzug Irlich, unserer Karnevalsgesellschaft Irlich und natürlich den Irlicher Möhnen führte das Kinderprinzenpaar die Narren zum Weiherplatz.

Abholung der Prinzessin Louisa I mit ihren Hofdamen Alina, Gianna, Hofnarr Lukas und Schatzmeister Hendrik.

 

Weiter ging es zu Prinz Benedikt I und Page Marc die an der Hofburg warteten.

Abschreiten der Ehrenformation

Dann ging es zum Weiherplatz

Am Weiherplatz wurde das Gefolge von zahlreichen Gästen und Zuschauern empfangen.
Aber auch die Verteidiger hatten sich formiert: Ortsvorsteher Karl-Heinz Wilhelmy und der Hausherr der Rathaus-Apotheke Michael Solbach gaben den Zugang nicht so einfach frei. Unterstütz wurden sie hierbei durch den Irlicher Ortsbeirat.

Mit Luftschlangen und Kamelle gelang es aber dem Prinzenpaar nebst Gefolge den Schlüssel zu erobern.

Für die kommenden Tag hieß es also: Irlich außer Rand und Band, Karneval in Kinderhand.

Gefeiert wurde dies gemeinsam mit kalten und warmen Getränken sowie deftiger Erbsensuppe.